Moin neue Azubis!

Moin neue Azubis!

Seit dem 1. August sind sie bei uns: 24 neue Azubis und duale Studenten. Den ersten kleinen „Praxistest“ haben alle bestanden. Denn zur Begrüßung waren sie super-pünktlich. Und das, obwohl einige einen ziemlich weiten Weg hinter sich hatten. Ein Beispiel? Ein Azubi kam aus Heide. Und von dort bis nach Bad Oldesloe sind es immerhin stolze 123 Kilometer. Auch das Fotoshooting, das wir am ersten Tag morgens mit unseren Azubis gemacht haben, haben alle erfolgreich „gemeistert“. Der Satz: „Hast du auch Zähne?“ brachte jeden zum Lächeln. Und nachdem das erste Eis dann gebrochen war, konnte das „Abenteuer Sparkasse“ richtig losgehen.

 

„Seien Sie neugierig und kritisch und bringen Sie sich aktiv ein!“

Unser Vorstandsvorsitzender Thomas Piehl hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, die neuen Auszubildenden und Studenten persönlich zu begrüßen. Er gab den Azubis erste Einblicke in die Sparkasse Holstein und berichtete über seine eigene Ausbildung und seinen Werdegang. „Seien Sie neugierig und kritisch und bringen Sie sich aktiv ein!“ – so lautete eine seiner zentralen Botschaften. Es liegt ihm besonders am Herzen, dass die neuen Azubis kritisch durch die Sparkasse gehen und mutig sind, Dinge zu hinterfragen. Die neuen Kolleginnen und Kollegen sind schließlich unsere Zukunft. Also keine Scheu, immer her mit den Ideen, liebe Azubis! 🙂

 

Zwei Hochbeete und eine Kräuterspirale

Nach dem offiziellen Start in Bad Oldesloe fand am zweiten Tag ein erstes Ausbildungsseminar statt. Am 5. August war dann ein „Ortswechsel“ angesagt: Die Berufsstarter zogen um nach Bad Malente.

Was wir versprechen können: Es wird nicht langweilig bei uns! Eines der vielen Abenteuer fing mit dem „Umzug“ an: Die Einführungswoche in der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte. 24 Azubis – 1 Projekt. Impro-Theater, Floßbau, der Bau eines Lehmbackofens – all das gab es schon. Und diesmal? Diesmal ging es in das Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin, einem außerschulischen Lernort unserer Stiftungen. Dort haben die Azubis gemeinsam zwei Hochbeete und eine Kräuterspirale angelegt.

Sägen, graben, schrauben. Was hat das bitte mit einer Bankausbildung zu tun? Kann man bei der Sparkasse auch Gärtner lernen oder wozu die „Gartenarbeit“?  Spaß beiseite, wir bilden die jungen Menschen natürlich zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann aus. Aber bei unserer Einführungswoche stehen Teambildung und Kreativität ganz klar im Mittelpunkt. Unser Ziel ist es, den neuen Auszubildenden und dualen Studenten einen unvergesslichen Start zu ermöglichen und zu zeigen, dass wir hier keine Einzelkämpfer suchen, sondern dass wir eine Sparkasse und ein Team sind. Nicht umsonst ist unser Motto #GemeinsamAllemGewachsen.

Bestes Beispiel: Die neuen Azubis haben innerhalb ihres Projekts im Eutiner Küchengarten fünf Tonnen Steine von A nach B transportiert. Klingt zuerst unmöglich, doch als Team haben sie diese Herausforderung bewältigt und gleichzeitig noch die wichtige Bildungsarbeit im Küchengarten unterstützt. Das macht uns als Sparkasse Holstein richtig stolz. Joachim Wallmeroth und Michael Ringelhann aus unserem Vorstand durften die zwei Hochbeete und die Kräuterspirale dann mit einer Gießkanne „taufen“  und bedankten sich ebenfalls für das tolle Engagement. Auch die anderen Gäste der Projektpräsentation waren begeistert.

 

Super Einstieg – Die Freude steigt

Das war die Kernaussage aller Azubis nach dieser spannenden Einführungswoche. Bei dem einen oder anderen Leser stellt sich jetzt aber sicherlich die Frage: Und wo bleibt das Bankspezifische?

Auch wenn die jungen Kolleginnen und Kollegen viel Zeit draußen im Freien verbracht haben, gab es selbstverständlich auch viele Einblicke in unsere Sparkassenwelt. Ein Highlight war der Mittwochnachmittag in unserer Filiale in Bad Malente. Hier schnupperten die Berufsstarter schon mal Sparkassenluft  und durften direkt alleine am Schalter die Kunden bedienen. Ganz alleine? Na gut, es waren noch keine „echten“ Kunden, sondern die Mitauszubildenden. Dazu die Azubis Natalie Klemt und Walid Latif: „An unserer insgesamt sehr abwechslungsreichen Woche hat uns besonders gefallen, dass wir nicht gleich ins kalte Wasser geworfen wurden, sondern in der Filiale zunächst spielerisch den Umgang mit Kunden lernen konnten“. Seit dem 12. August sind die neuen Kolleginnen und Kollegen nun aber in ihrer jeweiligen Filiale eingesetzt und die Ausbildung kann richtig losgehen.

 

Jetzt schon für 2020 bewerben

Klingt alles ziemlich aufregend, oder? Bewirb dich doch schon jetzt online für den Ausbildungsbeginn am 1. August 2020. Falls du noch Fragen hast, melde dich gerne bei unserer Personalreferentin Frau Annika Maier unter 04521/85-71423.

Wir freuen uns auf dich! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.