Mobile Payment: An der Kasse mit dem Smartphone zahlen

eingestellt von Sparkasse Holstein | Kategorie: News & Tipps

Mobile Payment: An der Kasse mit dem Smartphone zahlen

Wetter checken, Urlaub buchen, online shoppen, Rechnungen zahlen, fotografieren, surfen, sich vernetzen… Es gibt kaum einen Lebensbereich, in dem das Smartphone keinen Einzug gehalten hat. Ab sofort können unsere Privatkunden jetzt auch mit ihrem Smartphone zahlen. Mobile Payment heißt die neue Funktion, die für Android-Nutzer verfügbar ist.

 

 

Was ist Mobile Payment?

 

Die bisher an eine Karte gebundene Bezahlfunktion kann ab sofort mittels Sparkassen-App in Android-Smartphones integriert werden. Kunden können ihre Zahlungen dann wahlweise mit dem Smartphone kontaktlos oder wie gewohnt mit der physischen Karte vornehmen. Zusätzliche Kosten entstehen unseren Kunden durch die Nutzung von Mobile Payment nicht.

 

 

So funktioniert das Ganze

 

Für die Teilnahme am Mobile Payment erhält jede physische Sparkassencard (auch Sparkassencard Plus) bzw. Kreditkarte (Mastercard) zusätzlich ein digitales Pendant. Das Verfalljahr der Karte spielt hierbei keine Rolle. Auch muss die Karte nicht die Kontaktlos-Funktion haben.

Zum Bezahlen hält der Kunde dann einfach sein Smartphone an das Karten-Terminal. Analog der kontaktlosen Zahlung wird bis 25 Euro regelmäßig keine PIN-Eingabe gefordert. Bei Zahlungen ab 25 Euro muss die Zahlung mit der PIN autorisiert werden.

 

 

Voraussetzungen zur Teilnahme   

 

Um mit ihrem Android-Smartphone bezahlen zu können, müssen Kunden die nachstehenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind volljähriger Privatkunde (Kontoinhaber).
  • Ihr Smartphone hat das Android-Betriebssystem ab 5.0 (Apple-Geräte unterstützen die technischen Voraussetzungen aktuell nicht).
  • Sie haben eine Sparkassencard oder Mastercard-Kreditkarte.
  • Sie haben einen Online Banking-Vertrag inkl. elektronischem Postfach.

Außerdem setzt die Zahlung per Smartphone voraus, dass der Händler kontaktloses Zahlen anbietet.

 

 

Installation der App und Digitalisierung der bestehenden Karte(n)

 

Die Installation der digitalen Sparkassencard erfolgt in fünf Schritten selbstständig durch den Kunden über die spezielle App „Mobiles Bezahlen“:

  1. App „Mobiles Bezahlen” aus dem Google Play Store herunterladen und auf dem Smartphone installieren
  2. App „Mobiles Bezahlen” starten und Bankleitzahl eingeben, um eine eindeutige Zuordnung zum Institut zu gewährleisten
  3. Online-Banking-Zugangsdaten eingeben, um die bestehende(n) Sparkassencard(s) bzw. Mastercard(s) digitalisiert auf dem Smartphone hinzuzufügen
  4. Die digitalisierbaren Karten werden jetzt in der App angezeigt, gewünschte Karte(n) auswählen und Nutzungsvoraussetzungen und Hinweise zum mobilen Bezahlen bestätigen
  5. Auswahl der Karte(n) mittels TAN-Eingabe bestätigen, unmittelbar danach erfolgt die Bereitstellung der digitalisierte(n) Karte(n) in der App und das Mobile Payment ist möglich

 

 

Hilfreiche Zusatzeinstellungen

 

Der Kunde kann über sein Smartphone zusätzlich individuelle Einstellungen vornehmen:

  • Display des Smartphone muss vor dem Bezahlen entsperrt werden, um eine Zahlung auszulösen
  • App „Mobiles Bezahlen” muss vor dem Bezahlen gestartet und aufgerufen sein
  • App „Mobiles Bezahlen” kann als Standard-Bezahl-App festgelegt werden
  • digitalisierte(n) Karte(n) kann/können temporär deaktiviert werden
  • digitalisierte Karte kann als Standardkarte festgelegt werden

 

 

Gut zu wissen: Sicherheit wird GROß geschrieben

 

Beim Mobile Payment gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards, die beim kontaktlosen Bezahlen mit der Sparkassen-Card oder der Sparkassen-Kreditkarte zum Einsatz kommen.

Doppelbuchungen ausgeschlossen

Eine Doppelbuchung ist beim Mobile Payment ausgeschlossen, denn  jede Transaktion muss im Kassen-Terminal einzeln ausgeführt werden. Das heißt, der Bezahlvorgang wird aktiv initiiert, damit der Kunde bezahlen kann. Befinden sich zwei Smartphones im Terminalbereich, wird die Zahlung gestoppt.

Übermittelte Daten

Beim Mobile Payment werden nur Daten übermittelt, die zur Abwicklung der Kartentransaktion notwendig sind. Die Transaktionsdaten enthalten keine persönlichen Daten, wie etwa Name oder Adresse des Kunden

Kein Abbuchen im Vorbeigehen möglich

Das kontaktlose Bezahlen funktioniert nur, wenn der Abstand zwischen Smartphone und Kassen-Terminal wenige Zentimeter beträgt. Ein Abbuchen „im Vorbeigehen“ ist somit nahezu unmöglich.

 

 

Auf der Suche nach noch mehr Informationen? Dann schaut in unserer Internetfiliale vorbei!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.