Lottie besucht das Ehrenamt: Malteser-Jugend Timmendorfer Strand

eingestellt von Sparkasse Holstein am 15. November 2018 | Kategorie: Für die Region

Lottie besucht das Ehrenamt: Malteser-Jugend Timmendorfer Strand

Es geht auf die Zielgerade: Am Sonntag endet die Bewerbungsfrist für unsere Aktion „Hilfe für die Helfer“. Heute heißt es daher zum letzten Mal „Lottie besucht das Ehrenamt“.

Drei Stationen hat unsere Lottie bereits hinter sich: Sie hat sich einen Rettungswagen angesehen und in einem Kommandowagen gearbeitet. Sie hat das Equipment einer Tauchergruppe kennengelernt und eine Drohne inspiziert. Und sie hat in einem Katastrophenschutz-Fahrzeug Platz genommen, das viiiel größer war, als sie selbst….

Aber was wären all diese Fahrzeuge und technischen Helfer ohne die Ehrenamtlichen, die sie fahren bzw. bedienen? NICHTS! Daher ist es umso wichtiger, auch an die Helfer von morgen zu denken. Und so kommen wir zu dem Ort, den Lottie heute besucht: Die Unterkunft der Jugendgruppe des Maltester Hilfsdienstes Timmendorfer Strand.

 

 

Kleine Malteser: ganz groß dabei!

 

Ich glaube, heute wird ein schöner Tag. Ich treffe mich mit Carina Schmidt, Leiterin der Malteser Jugendgruppe in Timmendorfer Strand. Aber nicht nur das: Auch viele ihrer Schützlinge werden vor Ort sein. Und bei Kindern komme ich immer besonders gut an. Ja, das wird sicher schön. 🙂

 

Heute ist Gruppentreffen der Malteser-Jugend. Das findet einmal pro Woche statt. Carina ist schon vor den Kindern und Jugendlichen vor Ort und erzählt mir ein paar Fakten rund um die Malteser hier in Timmendorfer Strand. So erfahre ich, dass man zwischen Malteser GmbH und Malteser e.V. unterscheidet. Zu der GmbH gehören der Rettungsdienst und der ambulante Pflegedienst. Zum Verein gehören in Timmendorfer Strand die Bereiche Betreuung, Sanitätsdienste, Katastrophenschutz und Jugend. In den ersten drei Bereichen sind hier gut 75 Ehrenamtliche aktiv. Die Jugendgruppe kommt auf 27 Mitglieder. Das ist eine tolle Zahl, wie ich finde!

Und dann kommen die kleinen Malteser auch schon so nach und nach eingetrudelt. Schnell stelle ich fest, dass nicht nur die Zahl 27 toll ist. Das gesamte Engagement der Kinder und Jugendlichen ist einfach großartig! Alle sind aufgeregt, wuseln um mich herum und wollen mir zeigen, was sie schon können. Ich finde es klasse, dass die Kleinen so ein tolles Hobby haben. Und ehe ich mich versehe, habe ich auch schon einen Verband am Arm. 😉

 

 

Erste Hilfe, Gemeinschaft und ganz viel Spaß

 

„Was lernen die Kinder und Jugendlichen hier in der Malteser-Jugend denn alles“, will ich von Carina wissen. Sie sagt mir, dass die Jugendarbeit im Grunde drei Komponenten hat:

Zum einen bekommen die Kinder spielerisch eine Erste Hilfe-Ausbildung: Verband anlegen, stabile Seitenlage etc. Ab 14 dürfen die Jugendlichen dann als Praktikanten in den Sanitätsdienst, ab 16 dürfen sie – natürlich unter Einhaltung des Jugendschutzgesetzes – als Einsatzsanitäter mitgehen. Im letzten Jahr haben die jungen Malteser zum Beispiel den Sparkassen-Ostseelauf in Timmendorfer Strand mit abgesichert. Hey, die Veranstaltung kennen wir doch! 😉

 

Als zweites steht der soziale Aspekt im Mittelpunkt: Jetzt in der Adventszeit backen die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel Kekse. Die Einnahmen daraus sind für einen guten Zweck bestimmt.

Die dritte Komponente ist die Gemeinschaft. Alles hier passiert mit viel Spaß, das habe ich vom ersten Moment an gemerkt. „Wir treffen uns zum Beispiel auch einfach mal zu Spieleabenden“, erzählt Carina. Und weiter: „Durch die Malteser entwickeln sich Freundschaften für’s Leben und das nicht nur innerhalb eines Ortes. Zwei- bis dreimal im Jahr finden auch unsere Zeltlager statt und einmal im Jahr das große Bundesjugendlager. Dort kommen jedes Jahr ca. 800 Teilnehmer, das ist immer wie ein großes Familientreffen.“ Ein weiteres Highlight für die jungen Helfer sind Wettbewerbe. Im Moment fiebern zum Beispiel alle dem nächsten Regionalwettbewerb 2019 entgegen. Hier treten die Kinder und Jugendlichen in Kategorien wie „Erste Hilfe“ oder „Team“ gegeneinander an. „Wir sind schon jetzt alle sehr aufgeregt“, sagt Carina, die auch hier den Hut für ihre Truppe aufhat.

 

 

Was motiviert Carina zu ihrem Ehrenamt?

 

Apropos Hut aufhaben: Was motiviert Carina eigentlich zu ihrem Ehrenamt? „Als ich eingetreten bin, war mein Antrieb, Menschen in Notlagen, sprich bei Verletzungen etc., zu helfen. Nachdem ich die Jugendgruppe vor 10 Jahren selbst übernommen habe, änderte sich der Schwerpunkt etwas. Nun sind es das Strahlen der Kinderaugen und der Stolz in ihren Gesichtern, wenn sie etwas gelernt und bzw. oder anderen Menschen geholfen haben. Es ist einfach fantastisch zu sehen, wie die Kinder und Jugendlichen daran wachsen und sich entwickeln“, erzählt sie mir. „Außerdem möchte ich einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten und den Kindern und Jugendlichen ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln, unabhängig irgendwelcher Klassengesellschaften. Es gibt bei uns keine Stunde ohne Lachen. Der Leitfaden der Jugend ist zwar kurz und knapp, aber besser kann man es auch nicht sagen: Lachen, Helfen, Lernen, Glauben.“

16 Jahre ist Carina insgesamt schon dabei. Neben der Leitung der Jugendgruppe ist sie auch stv. Diözesanjugendsprecherin (was für ein schwieriges Wort 😉 ). Gut vier Stunden investiert sie jede Woche in ihr Ehrenamt. Seit Neuestem kommt noch eine weitere Aufgabe hinzu: die Arbeit mit ihrem Hund Nero. „Nero ist acht Monate alt und auch in der Rettungshunde-Ausbildung. Von daher passt er sehr gut in die Malteser-Jugend hinein“, sagt sie mit einem Augenzwinkern. Nero ist übrigens nicht das einzige Tier in der Runde. Maskottchen Rosi ist auch immer mit von der Partie und wird von den Kindern heiß geliebt!

 

Wow, ich bin wieder einmal beeindruckt! Carina steckt mich mit ihrer Begeisterung vollkommen an. Kein Wunder, dass hier so viele Kinder und Jugendliche aktiv sind. Da kann ich nur sagen: Daumen hoch und weiter so! Denn Menschen wie Carina und ihre kleinen Schützlinge stellen sicher, dass es auch in Zukunft Ehrenamtliche gibt, die sich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.