Christoph Faulhaber ist neuer Stipendiat der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn

Christoph Faulhaber ist neuer Stipendiat der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn

Im Mai 2019 tritt Christoph Faulhaber das Kunststipendium der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn in der Trittauer Wassermühle an. Die Jury der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn hat sich für den in Hamburg lebenden Künstler ausgesprochen.

 

Über den Künstler

In Osnabrück geboren, studierte Christoph Faulhaber Architektur an der Technischen Universität Kaiserslautern und an der HFBK Hamburg. Seitdem erreichten seine Aktionen und Projekte internationale Aufmerksamkeit.

Christoph Faulhaber ist Künstler, Filmemacher und Autor. Performances im öffentlichen Raum, Rechercheprojekte oder filmische Arbeiten sind Teil seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit gesellschaftskritischen Themen. Dabei geht es dem Künstler oftmals um die unmittelbaren Reaktionen. Alle Aktionen werden jedoch auch fotografisch festgehalten und rezipiert. So erschien im letzten Jahr im Hatje Cantz Verlag die umfangreiche Monografie „A Golden Age“ über Faulhabers vielschichtiges Schaffen.

 

Über das Stipendium

Unsere Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn sieht ihre Aufgabe u.a. darin, Künstlerinnen und Künstler zu fördern und ihnen eine künstlerische Weiterentwicklung zu ermöglichen. Diese Förderung findet in besonderem Maße durch das Kunststipendium in der Trittauer Wassermühle statt.

Mit dem Jahresstipendium fördert die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn seit 1992 bildende Künstlerinnen und Künstler aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Neben einem finanziellen Zuschuss zum Lebensunterhalt stellt sie den Stipendiaten eine Wohnung in der Trittauer Wassermühle sowie ein Atelier im benachbarten Atelierhaus zur Verfügung. Zum Abschluss des Stipendiums findet jeweils eine Abschlussausstellung statt, zu der eine ebenfalls von der Stiftung geförderte Publikation entsteht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Rose Freezer schreibt am 22.03.2019 um 22:46 Uhr:

Fette Sache! Gibt es nur eine öffentlichkeitswirksame Finalaktion im Rahmen der Abschlussausstellung? Oder kann man sich mit Christoph Faulhaber auch im "Atelieralltag" zu seinen aktuellen Eisen im Feuer bei einem Bier austauschen? Lasst mal hören, wie die Trittauer Wassermühle am Start ist.


Teaserbild
Hospiz Bad Oldesloe freut sich über großzügige Spende

Der 60. Geburtstag ist ein schöner Grund zu feiern. Doch was wünscht man sich? Einer unserer Kollegen entschied sich anstelle persönlicher Geschenke für die Unterstützung des neuen Hospiz in Bad Oldesloe.

Teaserbild
Unser SB-Standort in Großenbrode zieht um

SB-Standortwechsel in Großenbrode: Ab 27. November 2019 begrüßen wir euch mit einem freundlichen "Moin!" auf dem Nahkauf-Parkplatz in der Strandstraße 32. Damit sind wir zukünftig an einem noch attraktiveren Standort für euch da.

Teaserbild
Deka-Volkswirte prognostizieren – November/Dezember 2019

Ob sich Finanzmärkte und Anleger angesichts nachlassender geopolitischer Spannungen in Sicherheit wiegen dürfen, erfahrt ihr in den aktuellen Volkswirtschaft Prognosen der DekaBank-Volkswirte.

Teaserbild
Deka-Volkswirte prognostizieren – Oktober/November 2019

Woran es liegt, dass die Weltwirtschaft einen Gang zurückgeschaltet hat und welche Maßnahmen diese wieder ankurbeln könnten, erfahrt ihr in den aktuellen Volkswirtschaft Prognosen der DekaBank-Volkswirte.

Teaserbild
Weltspartag in der Sparkasse Holstein

Jeder Mensch hat Wünsche – das gilt auch für Kinder und Jugendliche. Regelmäßiges Sparen ist dabei der sicherste Weg, um sich in der Zukunft seine kleinen und größeren Wünsche erfüllen zu können. An die hohe Bedeutung des Sparens erinnert am 30. Oktober 2019 der Weltspartag. Auch in unseren Filialen feiern wir diesen Tag wieder ganz groß!

Teaserbild
Wir modernisieren unseren Standort Neustadt

Anfang November wird aus unserem Gebäude in Neustadt (Am Markt 11) in mehreren Abschnitten eine „Großbaustelle“. Dann beginnt die umfangreiche Modernisierung des Standortes, die bis Frühjahr 2021 abgeschlossen sein soll.